m-a-p – Martina Amberg privat

Posted on 07-05-2014 , by: Felten , in , 0 Comments

Martina Amberg von m-a-pWenn Achtsamkeit und Humor sich paaren, dann treffen sie auf Martina Amberg, die findet: Ihre Wahlheimat Hannover soll ein Geheimtipp bleiben!

Martina Amberg empfängt mich in ihrer Praxis im zweiten Stock eines Altbaus in der List. Ich nehme Platz und habe einen wunderbaren Blick auf ein Gemälde von Venedig (das hängt in ihrem Gruppenraum). In einem Regal sammelt sie Notizbücher mit kreativen Ideen, mit denen sie in ihrer Arbeit immer wieder neue Akzente setzen kann. Und als roter Faden dabei wir sichtbar: Achtsamkeit ist ein Herzensthema von ihr. Martina Amberg hat in Hamburg Psychologie studiert. Einer ihrer Lehrer war Friedemann Schulz von Thun. „Ich bin immer noch dankbar für das, was ich bei ihm und von ihm lernen durfte, das kann ich nur von wenigen Professoren sagen.“

Bald nach dem Studium war ihr klar, dass ihr Themenschwerpunkt die Stressbewältigung ist. In ihrer Arbeit merkte sie, dass die Menschen, mit denen sie es zu tun hatte, oft nicht krank waren, aber trotzdem litten. Meist ging es dann um Stress, beruflich und privat. Sie fragte sich, was sie den Menschen geben kann, damit Arbeit und Leben gelingen und damit sie zufriedener werden.

In einem Artikel über MBSR (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) fand sie genau das in Worte gefasst, was ihr in der Stressbewältigung noch fehlte. Und da in Deutschland eine Ausbildung angeboten wurde, absolvierte sie eine Zusatzausbildung als MBSR-Lehrerin am Institut für Achtsamkeit in Bedburg.

Achtsamkeit bedeutet für Martina Amberg, hinzuschauen und bewusst wahrzunehmen, was im jeweiligen Augenblick gerade los ist, äußerlich wie innerlich, ohne es zu bewerten. Denn dies ist die Grundlage, um das eigene Verhalten bewusst gestalten zu können. Inzwischen arbeitet sie seit mehreren Jahren achtsamkeitsbasiert mit Menschen, um sie darin zu unterstützen, herauszubekommen, was sie selber tun können, um zufriedener zu werden und ein wenig mehr an Leichtigkeit und Gelassenheit in ihr Leben zu bringen.

Privat ist Martina Amberg auch mal gestresst oder es geht ihr nicht alles locker von der Hand. Dann versucht sie, nicht mit Automatismen zu reagieren. Sie schaut vielmehr, woher es kommt. Auch wenn ihr etwas nicht so gut gelingt, versucht sie, nicht wertend sondern wohlwollend mit sich umzugehen. Nicht „verdammt noch mal, warum hab ich das jetzt wieder verbaselt“, sondern „O.k., ich hätte mir gewünscht, ich hätte es besser gemacht“. Und das nächste Mal versucht sie es anders. „Mitgefühl und Freundlichkeit auch sich selbst gegenüber ist wohl die größte Herausforderung.“

Dieses Jahr kann Martina Amberg auf 10 Jahre Selbständigkeit zurückblicken. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes hat sie begonnen, die Praxis aufzubauen. So kann sie sich ihre Zeit frei einteilen und um die Kinder kümmern, wenn sie gebraucht wird. Und sie kann ihre Arbeit inhaltlich so gestalten, wie es ihr Spaß macht.

In den letzten Jahren ist für sie das Thema „Humor“ gerade auch in Kombination mit Achtsamkeit wichtiger geworden. „Nicht der schenkelklatschende, laut lachende, nein, der leise Humor, der mit einem Augenzwinkern daher kommt und gleichzeitig voller Wertschätzung ist“ Sie arbeitet gerne mit Humor. Wenn im Coaching z.B. bestimmte Ansprüche, die man an sich selber hat, deutlich werden, gelingt es ihr immer mehr, einen kleinen humorvollen Satz dazu zu finden, der ein Lächeln entlockt über die Situation. Damit ist eine Veränderung leichter möglich. Denn das Lächeln macht es einfach und transportiert: Veränderung ist möglich und gar nicht so schwer.

m-a-p Martina Amberg Perspektiven
www.m-a-p-hannover.de