100 Jahre Frauenwahlrecht

Posted on 10-10-2018 , by: Felten , in , 0 Comments

100-Jahre-FrauenwahlrechtVor 100 Jahren – am 12. Nov. 1918 – wurde in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht für Frauen verkündet.

100 Jahre ist es her, dass Frauen in Deutschland erstmalig wählen und auch gewählt werden durften. Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland am 12. November 1918 ist der Aufruf an das Deutsche Volk vom Rat der Volksbeauftragten. Hier heißt es: „Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen.

Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft“. (Zitiert von der Seite der Landeszentrale für politische Bildung BW, hier gibts noch mehr Infos.)

„Demokratiegeschichte ist Frauengeschichte“, unter dieser Überschrift stellt Antje Peters, Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Niedersachsen, den Zusammenhang zwischen Frauenwahlrecht und der Demokratisierung der deutschen Gesellschaft her. Der ganze Artikel ist nachzulesen in den FrauenImpulsen (S. 9 – 10), hier<<< geht es zum download.

Auch das in 2018 gestartete Digitale Deutsche Frauenarchiv stellt zahlreiche Infos zum Frauenwahlrecht ins Netz<<<.

In Hannover zeigt der Niedersächsische Landesfrauenrat eine Ausstellung unter dem Motto“ 1000 Jahre Frauengeschichte – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Landtag. Mehr dazu hier<<.

 

 

 

T