Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Wille zur Reinheit der Männerbünde

18. März, 18:30 - 20:30

Vortrag zum Antifeminismus im deutschen Kaiserreich.

Gegen welche Widerstände die erste Frauenbewegung zu kämpfen hatte, zeigt die Beschäftigung mit ihren Gegner/-innen. In der Gesellschaft des Deutschen Kaiserreichs (1871–1918) war Antifeminismus kein Randphänomen, sondern wurde von weiten Kreisen des konservativen Bürgertums getragen.

Aus Sicht der Antifeminist/-innen richtete sich ihre Agitation nicht gegen Frauen an sich, sondern hatte sogar zum Ziel, diese zu schützen. Besonders Eifrige organisierten sich im »Bund zur Bekämpfung der Frauenemanzipation«. Der Vortrag „Der Wille zur Reinheit der Männerbünde“ der Historikerin Corinna Heins geht auf Trägergruppen, Motive und Frauenbild(er) der Emanzipationsgegner/-innen ein, und befasst sich exemplarisch mit einem prominenten misogynen Text und einer emanzipatorischen Gegenposition: Paul J. Möbius (»Vom physiologischen Schwachsinn des Weibes«) versus Hedwig Dohm – eine durchaus unterhaltsame Konfrontation zweier unvereinbarer Weltanschauungen.

Veranstalterin: VHS Hannover
VHS Hannover | Raum 114
kostenfrei

 

 

 

Details

Datum:
18. März
Zeit:
18:30 - 20:30

Veranstaltungsort

Ada und Theodor Lessing Volkshochschule
Burgstraße 14
Hannover, 30159
+ Google Karte