Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung „FORMATE – b4“

25. November 2018 - 6. Januar 2019

Ausstellung Formate b4

Die letzte Ausstellung der GEDOK NiedersachsenHannover zum Jahresthema 2018 „FORMATE“ ist dem Namenstag der Heiligen Barbara (4. Dezember) gewidmet, aber auch mindestens 4 Formaten wie Holzschnitt, Acrylmalerei, Assemblagen und Objekten – auch diese wiederum in verschiedenen Formaten.

Wieso 4?

Neben Barbara Bronzlik, Barbara Salesch und Barbara Sowa ist die Heilige Barbara – ihr Gedenktag ist am 4. Dezember – mit im Bunde: Dann steht der Gang in den Garten an, um Zweige eines Obstbaumes zu schneiden und sie in die Vase zu stellen, damit sie zu Weihnachten erblühen. Aber darüber hinaus sind auch alle Frauen, die diesen Namen tragen, miteinbezogen und gemeint.
Zudem bezieht sich der Titel auch auf 4 KUNST-FORMATE, die zu sehen sind, zum Beispiel Holzschnitt, Acrylmalerei, Assemblagen und Objekte. Als Zahl steht 4 unter anderem für das Quadrat, für Handlungen und Taten, für die 4 Himmelsrichtungen und die 4 Elemente.

Ausstellungseröffnung

Die Ausstellungseröffnung ist am Sonntag, 25. November 2018, 12 Uhr. Victoria Krüger, 1. Vorsitzende der GEDOK begrüßt Sie, Barbara Sowa gibt eine Einführung und Paloma León-Villagrá begleitet musikalisch mit ihrer Blockflöte.

Zu den Künstlerinnen

  • Barbara Bronzlik hat an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig den Studienschwerpunkt Malerei studiert. Sie ist seit 2010 Mitglied der GEDOK NiedersachsenHannover e.V. und wird in der Ausstellung ihre farbigen und ausdrucksstarken Acrylbilder präsentieren, die sich vielfach um den bewussten Vornamen ranken.
  • Barbara Salesch blickt auf eine breit gefächerte Ausbildung zurück: Bildhauerei, Plastik, Malerei und Holzschnitt. Seit 2012 arbeitet sie als Freischaffende Künstlerin und Autorin. Seit 2016 ist sie Mitglied in der GEDOK NiedersachsenHannover e.V. In dieser Ausstellung zeigt sie einen vierteiligen Zyklus, betitelt „Rheingold“. Es sind Holzschnitte, die sie selbst als „Homidrupls“ – Holzschnitte mit ihren Druckplatten – bezeichnet und bei denen das glänzende Edelmetall stets mit eingearbeitet ist.
  • Barbara Sowa ist künstlerisch vielseitig aufgestellt: Sie hat ein Diplom in Textildesign und ist Schneidermeisterin und Schnittdirectrice. Darüber hinaus widmet sie sich der Malerei, der Skulptur, der Zeichnung sowie der Druck- und Mischtechnik. Sie ist seit 1989 Mitglied der GEDOK NiedersachsenHannover e.V. Bei die Assemblagen und Objekten, die sie ausstellt, spielt zum einen die Schale als Form eine besondere Rolle und zum anderen das Bezug nehmen, insbesondere farblich auf das Rheingold-Thema von Barbara Salesch.

Öffnungszeiten

Mi 15 – 18 Uhr, Sa + So 14 – 17 Uhr
Geschlossen: So 23.12. und So 30.12.2018

SalonGespräch am 6. Dezember 2018, 18 Uhr

„Nomen est omen“, auch das SalonGespräch spielt mit dem besonderen Vornamen und bezieht sich auf einen besonderen Tag, der alle Jahre wieder sehnlichst erwartet wird: „Barbara trifft Nikolaus – eine musikalische Reise durch den Barbara-Mythos“. Der Name ist Programm, vertraute und überraschende Melodien und Lieder, die Barbara Sowa dann aus ihrem Stiefel zaubert und beschert.

Dazu wie stets HandHäppchen und HeißGetränke. Der Eintritt ist frei, finanzielle Beiträge werden gern gesehen, denn „Kunst braucht Brötchen“, so der Slogan auf der Spendenbox.

Anmeldung erwünscht unter 0511.131404

Über die GEDOK NiedersachsenHannover e.V.

Die GEDOK NiedersachsenHannover e. V., die Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer, ist eine von 23 Regionalgruppen, die sich auf die Bundesrepublik Deutschland verteilen, mit insgesamt rund 2.800 Mitgliedern. Gemeinsames Ziel ist es, die professionelle künstlerische Arbeit von Frauen zu fördern und in der öffentlichen Wahrnehmung und Wertschätzung zu verankern. Eine Besonderheit zeichnet die GEDOK aus: Die Vertretung aller derzeitig bekannten künstlerischen Arbeitsfelder, wie Angewandte, Bildende, Darstellende und Interdisziplinäre Kunst, sowie Literatur und Musik.

Seit 1927 ist die GEDOK in Hannover aktiv und bietet in ihrem eigenen Ausstellungsraum – und an anderen interessanten Kunstorten – übers Jahr ein facettenreiches interdisziplinäres Programm, gestaltet durch ihre Mitglieder, an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Details

Beginn:
25. November
Ende:
6. Januar 2019
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

GEDOK Galerie Salon
Lola-Fischel-Straße 20 (ehem. Sohnreystraße)
Hannover, 30173
+ Google Karte