Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Equal Pay Day 2018

16. März, 17:30 Uhr - 20:30 Uhr

Anlässlich des Equal Pay Day zeigt das Bündnis in Hannover für Niedersachsen* einen Exklusivkinospots. Der Spot ist aus dem Bündnis hervorgegangen und thematisiert die Entgeltungleichheit zwischen den Geschlechtern.
Ablauf der Veranstaltung

17.30 Uhr: Empfang im Foyer mit Sekt und Selter

18.00 Uhr: Begrüßung im Kino, Präsentation des Kinospots zum EPD

18.17 Uhr: Film „Hidden Figures“.

20.47 Uhr: Ende

Anmeldung bis zum 9. März unter: niedersachsen@fes.de

 Zum Equal Pay Day

Entgelt(un)gleichheit für Frauen!

Erst am 18. März 2018 haben Frauen so viel verdient, wie Männer schon am 31. Dezember 2017.

Wer ist betroffen?

Beschäftigte in sogenannten typischen Frauenberufen wie in der Pflege, im Erziehungsdienst oder bei der Raumpflege. Alleinerziehende oder auch Eltern, die in ihrem Lebensverlauf bezahlte und unbezahlte Arbeit partnerschaftlich aufteilen. Und Frauen, die in Führung einsame Spitze sind.

Woran liegt es?

Die Wahl des Berufes und die Branche bedeuten auf jeden Fall Einbußen. Unterbrechungszeiten in gleicher Weise. Und wer wie hoch zum Familieneinkommen beiträgt, ist ebenfalls entscheidend. Von folgenden Argumenten sollten wir uns verabschieden: Sie hat ja auch nicht mehr gefordert! Frauen wollen gar nicht in Führung gehen!

Was ist zu tun?

Die gute Botschaft zuerst: Wir fangen nicht bei Null an. Mit Tarifvertrag wird es gerechter. Gesetze wie Quote, Elterngeld Plus oder Familienarbeitszeit ermöglichen, bezahlte und unbezahlte Arbeit aufzuteilen. Das Geschlecht rückt dann in den Hintergrund, wenn Frauen und Männer Zeitmodelle nutzen können, um Vereinbarkeit zu leben.

Was wollen wir?

GLEICHES ENTGELT FÜR GLEICHE UND GLEICHWERTIGE ARBEIT!!
– Bessere Vereinbarkeit für Familie und Beruf
– Finanzielle Aufwertung von (sogenannten) Frauenberufen
– Rückkehrrecht von Teil- auf Vollzeit

 

*Arbeitsgemeinschaft Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge Niedersachsen e.V. (Amfn e.V.); Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Bezirk Niedersachsen / Bremen / Sachsen-Anhalt; Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Niedersachsen; IG Bergbau, Chemie, Energie; Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Nds.; Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros Niedersachsen (lag); Landesfrauenrat Niedersachsen; Die Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt und der Region Hannover; BPW Hannover; SoVD Landesverband Niedersachsen; Verband alleinerziehender Mütter und Väter (Vamv), Landesverband Niedersachsen e.V.; ver.di Landesbezirk Niedersachsen-Bremen

Details

Datum:
16. März
Zeit:
17:30 Uhr - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort

Kino im Künstlerhaus
Sophienstr. 2
Hannover, 30159
+ Google Karte